Speeddating mit Gewohnheiten

“Sähe einen Gedanken und du erntest eine Tat,

sähe eine Tat und du erntest eine Gewohnheit,

sähe eine Gewohnheit und du erntest einen Charakter,

sähe einen Charakter und du erntest dein Schiksal.”

 

Gute Gewohnheiten sind das Fundament eines gelungenen Lebens. Meine könnten besser sein. 30 Tage braucht es, eine neue Gewohnheit anzunehmen und nur eine Gewohnheit zur Zeit soll es sein. Macht 12 Gewohnheiten pro Jahr. Aber ich bin ungeduldig, und woher soll ich wissen, welche Gewohnheit zu mir passt? Wie wäre es, wenn ich jede Woche ein neues Verhaltensmuster aussprobiere. Eine Woche ist nicht zu lang. Alles, was ich mir fest vornehme sollte ich auch eine Woche durchhalten können.

Ich habe es also einfach ausprobiert. Meine erste Gewohnheit war: Früh Aufstehen. Das war gar nicht einfach und hat gleich wieder neue Baustellen aufgezeigt. Früh aufstehen geht nämlich nur wenn man zuvor gut schläft. Inzwischen ist aber etwas anderes als die Gewohnheiten selbst wichtig geworden für mich, ein unterwarteter Nebeneffekt: Mein Leben gerät in Bewegung. Obwohl mein Leben so fest gefügt scheint zeight sich: Veränderung ist möglich!

Warum dieser Blog

Wie so viele Blogs ist auch dieser als Selbsttherapie entstanden. Mein erster Blog zusammen mit meinem Freund betrieben ist www.segeln-minimal.de. Dort habe ich die ersten Wochen veröffentlicht. Das passte aber eigentlich nicht zum Thema des Blogs. Also habe ich aufgehört, meine Wochen-Experimente zu veröffentlichen und damit habe ich das Speeddating nicht mehr Ernst genommen.Dieser Blog ist also eine Selbstverpflichtung.
Vielleicht verführt dieser Blog auch den einen oder anderen von euch zu einer Woche Speeddating mit Gewohnheiten. Wenn dem so ist, freue ich mich auf einen regen Austausch. Was probiert ihr aus um zufriederer durchs Leben zu gehen?